© Regensburger Soziale Initiativen e.V.

Erneut großer Erfolg: Barber Angels in Regensburg

Großen Zuspruch hat die zweite kostenlose Haarschneidaktion der „Barber-Angels“ in Regensburg gefunden: Gestern sind über 70 einkommensarme Menschen in den Frühstückstreff „Sofa“ der Sozialen Initiativen gekommen – mehr als doppelt soviel wie bei der Premiere im Herbst in einem Innenstadtlokal.

So mancher Bart kam ab, Zöpfe wurden geflochten und lange Mähnen gestutzt. Bürgermeisterin und Schirmfrau Gertrud Maltz-Schwarzfischer beteiligte sich gern und unterstützte die Profis mit launigen Friseurgeschichten und Anekdoten.

„Bei meinen Kindern war ich auch lange ein Barberangel!“ Gertrud Maltz-Schwarzfischer, SPD, Bürgermeisterin der Stadt Regensburg

Auch das Ambiente stimmte, denn die fleißigen Ehrenamtlichen vom Helferkreis Sofa hatten Kuchen gebacken, Kanapes vorbereitet und natürlich gabs laufend Kaffee und Tee für die himmlischen Frisöre und ihre dankbare Kundschaft. „Sowas sollte es öfter geben!“ war der meistgehörte Satz, wenn die neue Frisur im Spiegel gesichtet wurde und es geht tatsächlich weiter: Beim OstenGassenfest (22.-24. 6.) werden die Frisöre als Streeworker Kamm und Schere schwingen und da dürfen sich dann auch Gutbetuchte auf den Sessel setzen und gegen eine Spende an die Sozialen Initiativen ein neues Outfit geben lassen.

pm/LS