© Alexander Auer

Erneut Bombe in Regensburg gefunden – erfolgreich entschärft

Wieder ist in Regensburg eine Bombe entdeckt worden. Es handelt sich um eine 125 Kilogramm schwere Bombe. Sie besitzt aber offenbar nur eine Sprengkraft von 50 Kilogramm. Der Fundort ist die Wiener Straße im Regensburger Osten- also ganz in der Nähe des Hafens. Bereits Ende April war in der Bukarester Straße eine Bombe entdeckt worden. Die 250-Kilogramm-Bombe musste damals gesprengt werden.

Die Folgen der Bombensprengung waren damals hohe Sachschäden im sechsstelligen Bereich. Der Fundort der aktuellen Bombe befindet sich offenbar etwas weiter westlich.

 

Die heutige Bombe war um 9:00 Uhr gefunden worden, mittlerweile ist sie entschärft!

 

Video: Bombe erfolgreich entschärft

Bilder der Bombenentschärfung: 

13:05 Uhr: Bombe entschärft

Gegen 13:05 Uhr konnte die Bombe erfolgreich entschärft werden. Die Straßensperrung sind wenige Minuten später aufgehoben worden. 

 

12:41 Uhr: Entschärfung beginnt in Kürze

Ein weiterer Nachtrag der Regensburger PI Süd:

Die Evakuierungsmaßnahmen sind abgeschlossen, 70 Personen mussten den gesperrten Bereich verlassen. Die Verkehrssperren wurden eingerichtet und der Sprengmeister wird in Kürze mit der Entschärfung beginnen.

 

Weiterer Nachtrag: Verkehrssperrungen

Es werden folgende Verkehrssperren eingerichtet:

Abfahrt Äußere Wiener Straße am Odessaring südliche Fahrtrichtung

Äußere Wiener Straße Zufahrt Odessaring in südliche Fahrtrichtung

Wiener Straße ab Vidiner Straße

 

 

3. Nachtrag (11:38 Uhr): Der Sperrbereich

Gerade hat die Polizei den Sperrbereich veröffentlicht: Dieses Mal sind keine Privathäuser betroffen, da sich der Fundort im "hinteren" Bereich der Wiener Straße befindet - Der Sperrbereich umfasst allerdings den Ölhafen.

© PI Regensburg Süd

Der erste Nachtrag der Polizei (11:23 Uhr):

Die Feuerwehr verständigt derzeit die anliegenden Firmen, die Verkehrssperren werden aktuell vor Ort festgelegt.

Die Entschärfung ist für 12:30 Uhr geplant.

 

Die Mitteilung der Polizei:

Am Mittwoch, 08.05.2019, wurde gegen 09:00 Uhr bei Bauarbeiten in der Wiener Straße eine amerikanische Fliegerbombe mit einer Sprengkraft von 50kg aufgefunden. Front- und Heckzünder des 125kg-Sprengkörpers sind intakt.

Ein Sprengmeister wurde umgehend hinzugezogen. Zeitgleich begann die mit der Einsatzleitung betraute Polizeiinspektion Regensburg-Süd mit der Planung der notwendigen Maßnahmen.

Durch den Sprengmeister wurde ein Sicherheitsradius von 200 Metern festgelegt.

Es sind lediglich Firmen betroffen, keine Wohnhäuser. Verkehrssperren werden notwendig werden.

Die Entschärfung ist noch für den heutigen Tag geplant.

Über Neuigkeiten wird nachberichtet.

 

Polizeimeldung/MF