© Quelle: PI Cham

Ermittlungserfolg: Einbruchsdiebstahlserie in Weiding geklärt

In den vergangenen Wochen beschäftigte eine Einbruchserie in der Gemeinde Weiding die Chamer Polizei. Innerhalb vier Wochen kam es zu Einbrüchen in Wohnungen, Geschäftsräumen und Vereinsheimen.

In dieser Zeit war die Polizeiinspektion vermehrt im Gemeindebereich unterwegs. So gelang einer Zivilstreife an einem Mittwoch in den Mittagsstunden den drei Tatverdächtigen habhaft zu werden. Sie wurden beobachtet wie ein Fernsehgerät, welches sie nach dem Einbruch in Vereinsheim entwendet und versteckt hatte abtransportieren wollten.

Zwei Männer (33 und 28 Jahre alt) und eine 33jährige Frau wurden festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeug und einer Wohnung in Weiding konnte sowohl Diebesgut als auch Tatwerkzeug sichergestellt werden. Als Haupttäter konnten die beiden Männer ermittelt werden. Gegen den 28jährigen aus dem Bereich Roding lag ein Haftbefehl vor und er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht Durch eine akribische und umfangreiche Auswertung der Spuren konnten ihnen zahlreiche Einbrüche und Diebstähle nachgewiesen werden. Im Einzelnen handelte es sich um fünf Einbrüche in Wohnungen, vier Einbrüche in Büro- und Geschäftsräume sowie zwei Einbrüche in Vereinsheime. Die Tatorte lagen alle im Gemeindebereich Weiding. Zusätzlich konnte noch ein Einbruchdiebstahl in eine Wohnung in Miltach sowie zwei Fahrraddiebstähle in Hohenwarth und Roding aufgeklärt werden. Auch ein zurückliegender Einbruch ging auf das Konto des 33-Jährigen. Dieser hatte im Anschluss an den Bruch auch versucht mit einer gestohlenen EC-Karte an einem Bankautomaten Bargeld abzuheben. Was misslang.

Einer der Täter legte ein volles Geständnis ab. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere tausend Euro. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

 

PM/LH