© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Enttäuschende Sex-Hotline will Geld: Rentner erstattet Anzeige

Ein Anruf bei einer Sex-Hotline hat einem 84-Jährigen aus der Oberpfalz mächtig Ärger eingebracht. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag hatte sich der Rentner aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach im März von einer nächtlichen TV-Werbung animieren lassen und eine Hotline angerufen. Doch der 84-Jährige wurde enttäuscht: Statt dem erhofften Sex-Geflüster gab es nur eine nüchterne Bandansage.

Wenige Wochen später flatterte dem Witwer dennoch eine Rechnung über 90 Euro für eine beanspruchte «kostenpflichtige Serviceleistung» ins Haus. Als der 84-Jährige nicht zahlte, kamen Mahnungen – irgendwann beliefen sich die Forderungen auf mehr als 250 Euro. Daraufhin erstattete der Rentner schließlich Anzeige bei der Polizei. Deren Ermittlungen dauern an.

dpa