Entlaufenes Känguru hüpft nicht mehr durch die Oberpfalz

Wer in diesen Tagen ein Känguru durch die Oberpfalz hüpfen sieht, darf seinen Augen ruhig trauen: Das braune Känguru-Weibchen ist in Poppenricht (Landkreis Sulzbach-Rosenberg) seinem Besitzer entlaufen. Am Montag wurde es wieder eingefangen.


 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der 43-Jährige das Tier bereits seit Freitagabend vermisst. Am Samstag wurde es in der Nähe von Poppenricht gesehen, seitdem war das zirka einen Meter und zehn Zentimeter große Känguru verschwunden. Das Tier ist laut Polizeibericht extrem scheu und daher schwer einzufangen. Doch am Montag geland es dann doch. Das Känguru ist wieder bei seinem Besitzer.

dpa/mg