Entflohener Häftling wieder hinter Gittern

Am 5. November gelang einem 40-Jährigen Haftgefangenen während eines Gerichtstermins beim Landgericht Regensburg die Flucht. Der Flüchtige konnte nun in einer Straubinger Wohnung festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Regensburg überstellt werden.

Der Mann ging bei seinem Gerichtstermin aufgrund einer vorangegangenen medizinischen Behandlung an einer Krücke, derer er sich im Gebäude unerwartet entledigte und zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof flüchtete. Sofort eingeleitete, umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, verliefen zunächst erfolglos.

Vergangenen Freitag, 9. Januar, konnte der Flüchtige nun in einer Wohnung in der Straubinger Innenstadt festgenommen werden. Beamte der Polizeiinspektion Straubing und des Operativen Ergänzungsdienstes Straubing trafen den 40-Jährigen gegen 08.15 Uhr in der Wohnung seiner 29-jährigen Lebensgefährtin an. Der Entlaufene hatte sich in einem Schrank versteckt. Die Einsatzkräfte spürten den Mann auf und nahmen ihn fest.

Der 40-Jährige , der eine Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten zu verbüßen hat, wurde an die Justizvollzugsanstalt Regensburg überstellt.

 

pm / SC