„Energie vor Ort“ 2014: Mit dem Fahrrad zu innovativen Energieprojekten

Zum vierten Mal führt die Stadt Regensburg in diesem Jahr im Rahmen der Reihe „Energie vor Ort“ zu interessanten und innovativen Projekten im Stadtgebiet. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Fahrradexkursion mit Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann am 1. Juli 2014 von 17 bis ca. 19 Uhr eingeladen.

Die Themen Energiewende und Energiesparen nehmen inzwischen einen breiten Raum ein. Berichte zu steigenden Energiekosten, begrenzten Energieressourcen und der fortschreitenden globalen Erderwärmung sind allgegenwärtig. Auch für die Stadtentwicklung in Regensburg ergeben sich daraus stetig neue Themen- und Arbeitsfelder. Bei der städtischen Veranstaltungsreihe „Energie vor Ort“ stehen einzelne Bauvorhaben, aber auch städtebauliche Projekte im Fokus, die eine nachhaltige Energienutzung bzw. -versorgung realisieren.

Im Rahmen der Exkursion am 1. Juli 2014 erläutert Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann mit Ingenieuren der Stadtverwaltung und dem Büro „Team für Technik“ ausgewählte Projekte zu diesem Thema. Die Exkursion beginnt westlich des Donaueinkaufszentrums am Kinderhaus Naabstraße, einem so genannten nu, das von den städtischen Architekten vorgestellt wird. Weiter geht es ins Marina-Quartier zum Neubau eines Verwaltungsgebäudes der Stadtbau-Regensburg GmbH. Dieses Gebäude wird mit Grundwasser beheizt und bei Bedarf auch gekühlt. Den Abschluss bildet das von der Firma „Techem“ konzipierte Blockheizkraftwerk, welches das gesamte neue Stadtquartier auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik mit Wärme versorgen wird und gleichzeitig Strom für etwa 1.000 Haushalte produzieren kann.

Mehr Informationen und Hinweise zur Anmeldung gibt es auf dem Internetauftritt der Stadt Regensburg.

 

pm / SC