Elisabeth T&T macht sich lustig über Obdachlose – das Internet rotiert

Wie auch ihre Mutter ist Elisabeth von Thurn und Taxis immer mal wieder für ein Skandälchen gut. Jüngst für Aufregung gesorgt hat ein von ihr online gestelltes Bild von der Fashion Week in Paris, bei der die Vogue-Redakteurin natürlich auch war. Es zeigt eine Obdachlose auf der Straße, eingewickelt in Decken und Schlafsäcke um sich vor der Kälte zu schützen, vertieft in eine Ausgabe der Vogue. „Paris ist voll von Überraschungen“ und „Vogue-Leser an Ecken, an denen ich sie nicht vermutet hätte“ schreibt sie sinngemäß auf Englisch. Das Bild verbreitete sie über den Fotodienst Instagram.

Sie musste nicht lange auf einen Shitstorm der empörten Netzgemeinde warten, die das Foto und die Bildunterschrift als geschmacklos empfangen.

Das Ursprungsbild ist auf ihrer Seite nicht mehr verfügbar, aber im Internet schon weit verbreitet. Die Fürstentochter selbst hat sich in einem neuerlichen Instagram-Posting inzwischen entschuldigt. 

I wanted to extend my sincerest apologies for the offense my post has caused. Yours truly Elisabeth

Ein von Elisabeth von Thurn und Taxis (@elisabethtnt) gepostetes Foto am