Elektroherd fängt Feuer: Küchenbrand in Kelheim

Am 06.10.17, vormittags, stellte ein Firmenmitarbeiter in einem Ortsteil von Kelheim einen Kochtopf mit Wasser auf den Elektroherd in der Kantine und schaltete diesen ein. Als er dann später seiner Arbeit nachgehen wollte, bemerkten er und ein Kollege eine Rauchbildung in der Kantine, da der Elektroofen unbeaufsichtigt weiterhin eingeschaltet blieb und das Wasser verdunstet war. Mit einem Pulverlöscher gelang es den Rauch/Brandherd zu löschen. Mittlerweile waren jedoch schon die Wände, die Einbaumöbel und der Elektroherd in Mitleidenschaft gezogen und es entstand ein Schaden von ca. 10000 Euro. Kräfte der örtlichen Feuerwehr sowie der Stadt Kelheim waren ebenfalls eingesetzt. Verletzungen wurden nicht geltend gemacht.

 

PM/LH