Eishockey: EV Regensburg holt Marc Dunlop zurück

Das Transfenster in der Spielzeit 2016/17 hat  nun endgültig geschlossen und Regensburg verstärkt sich nochmals im Defensivbereich. Mit Mark Dunlop wurde ein alter Bekannter unter Vertrag genommen.

 

In der Spielzeit 2015/16 wurde Dunlop als Neuzugang von den Selber Wölfen präsentiert und agierte bis zum Saisonende für den EV Regensburg. Immer wieder von Knieverletzungen zurückgeworfen, lief der Deutsch-Kanadier in der Endabrechnung in 39 Partien für das Team von Doug Irwin auf und erzielte dabei 17 Scorerpunkte (Vier Treffer, dreizehn Vorlagen).

Bis zum jetzigen Zeitpunkt stand der 32-jährige Linksschütze bei keinem anderen Team unter Vertrag und hielt sich in den USA körperlich fit. Dunlop kommt gesund und in bestmöglicher Verfassung zurück zum EV Regensburg und wird dabei wieder mit der Rückennummer 21 agieren. Die Ankunft des Deutsch-Kanadiers wird für das Ende dieser Woche erwartet. Wann der erste Einsatz im Spielbetrieb der Oberliga Süd stattfindet, steht noch nicht fest.

Maßgeblich beteiligt an der Verpflichtung war die Bavaria Hauskonzept GmbH, der der EV Regensburg ein herzliches Dankeschön aussprechen möchte. Ohne die Unterstützung des EVR-Partners wäre dieser Transfer nicht zustande gekommen. Dadurch haben die Domstädter eine breit aufgestellte Defensive, die zahlreiche Optionen bietet, die für die anstehenden Playoffs von enormer Wichtigkeit sind.

Weniger erfreulich ist dagegen die Nachricht, dass Lukas Heger die nächsten vier bis sechs Wochen nicht am Spielbetrieb teilnehmen kann. Eine erneute Unterkörperverletzung aus dem Sonntagsspiel gegen Selb zwingt den Youngster zu einer erneuten Pause, sodass dieser erst wieder zu den Playoffs ins Geschehen eingreifen kann.

 

CS/PM