Eishockey: Eisbären unterliegen dem Deggendorfer SC

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge mussten die Eisbären Regensburg wieder eine Niederlage einstecken. Am 12. Spieltag der Oberliga Süd unterlagen sie dem Tabellenführer Deggendorfer SC mit 3:5. Die Regensburger Tore erzielten Peter Flache (2x) und Richard Divis.

Wie schon zuletzt gegen Füssen begannen die Eisbären mit viel Leidenschaft und Kampfgeist. Die Gäste aus Deggendorf, der DEL 2-Absteiger und aktuelle Oberliga-Tabellenführer, waren es aber, die in Führung gehen sollten. Die Regensburger ließ in der 6. Minute dem ehemaligen DEL-Spieler Thomas Greilinger zu viel Platz und der bedankte sich dafür mit dem 1:0 für die Niederbayern. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die Eisbären noch im ersten Drittel ebenfalls jubeln konnten. Nach einem Pass von Nikola Gajovsky fälschte Peter Flache die Scheibe unhaltbar für Zabolotny im DSC-Tor ab (16.).

Im zweiten Drittel waren dann gerade einmal 3:12 Minuten gespielt, ehe erneut Flache die Partie drehen konnte. Wieder war Gajovsky der Vorbereiter (24.). Doch danach begann die Show von Andreas Gawlik. Der Deggendorfer Verteidiger traf dreimal innerhalb von zehn Minuten (26., 32., 36.). Deggendorf lag mit 4:2 vorne. Die Eisbären kamen in dieser Phase kaum zu ihrem Spiel.

Im Schlussdrittel war es dann in der 46. Minute Kyle Osterberg, der für die Niederbayern die Führung auf 5:2 ausbauen konnte. Die Hausherren versuchten alles, aber Deggendorf war einfach abgezockter. 23 Sekunden vor dem Ende traf Richard Divis dann noch zum 3:5. Die Partie war da aber schon entschieden.

Die Eisbären Regensburg müssen am Sonntag zum EC Peiting, die heute in Lindau mit 2:3 unterlagen. Der Deggendorfer SC empfängt die Selber Wölfe.