Eishockey: Eisbären gewinnen Spitzenspiel gegen Rosenheim

Die Eisbären Regensburg haben das Spitzenspiel bei den Starbulls Rosenheim mit 4:3 gewonnen und damit die Tabellenführung in der Oberliga Süd gefestigt.

Beide Teams waren vor der Partie punktgleich. Wer das Spiel gewinnt, übernimmt alleine die Tabellenführung. In einem hochklassigen und fairen Spiel gingen die Rosenheimer in der 15. Minute in Führung. Manuel Neumann war der Torschütze.

Die Eisbären lagen zu Beginn des zweiten Drittels trotz bester Chancen weiter zurück und leisteten sich Strafzeiten. In der 29. Minute musste Erik Keresztury auf die Strafbank, diese Überzahl nutzten die Hausherren durch Maximilian Vollmayer zum 2:0. Doch die Eisbären dadurch keineswegs geschlagen. André Bühler gelang der Anschlusstreffer.

Im letzten Abschnitt erzielte Philipp Vogel zunächst den Ausgleich (46.). Doch Dominik Daxlberger (46.) mit der schnellen Antwort und der 3:2-Führung. nur eine Minute später war es erneut Bühler, der den Ausgleich erzielen konnt. Das Spiel war jetzt ausgeglichen. Der Lucky-Punch gelang den Regensburgern. Leopold Tausch entschied in der 52. Minute nach einer tollen Kombination die Partie.

Die Eisbären haben nur 54 Punkte auf dem Konto und sind alleiniger Tabellenführer. Am Freitag geht es in der Donauarena mit dem Heimspiel gegen Höchstadt weiter.

KH