Eishockey: Eisbären feiern 2. Sieg im 2. Spiel

Die Eisbären Regensburg sind mit einem Sechs-Punkte-Wochenende in die Saison gestartet. Nach dem 3:2-Auftaktsieg am Freitag bei den Selber Wölfen haben die Eisbären ihr erstes Heimspiel gegen den ECDC Memmingen Indians mit 5:3 gewonnen. Die Regensburger Treffer erzielten Petr Heider, Peter Flache (2), Jakob Weber und Andre Bühler.

In der 11. Minute war es der tschechische Verteidiger Petr Heider, der die Mannschaft von Max Kaltenhauser in Führung schoss. Nur vier Minuten später konnte der letztjährige Tabellenzweite aus Memmingen durch Kittel ausgleichen. Doch nur weitere zwei Minuten später stellte der Regensburger Kapitän Peter Flache die Eisbären-Führung wieder her.

Zu Beginn des zweiten Drittels brachte ein Doppelschlag innerhalb von 17 Sekunden die Eisbären auf die Siegerstraße.  Peter Flache mit seinem zweiten Treffer und Jakob Weber schossen in der 21. Minute die Tore zum 3:1 und zum 4:1. In der 33. Minute wurde eine über weite Strecken ausgeglichene Partie durch das 4:2 durch Daniel Huhn noch einmal spannend. In der 36. Minute war es der als Stürmer aufgebotene Verteidiger Andre Bühler, der für die Eisbären das 5:2 erzielten konnte. Zwar gelang den Indians noch im zweiten Drittel der dritte Treffer durch Herm (39.), aber mehr sollte in dieser Partie nicht mehr passieren. Das Schlußdrittel blieb torlos.

Für die Eisbären geht es bereits am Dienstag mit dem Oberpfalzderby gegen die Blue Devils Weiden weiter.