Eisglätte führt zu Unfällen in Ostbayern

Die blitzartig einsetzende Eisglätte gestern Nachmittag führte zu einer Vielzahl von Unfällen in Ostbayern, von denen die meisten jedoch glimpflich ausgingen. Alleine in Straubing kam es glättebedingt zu insgesamt 52 Unfällen, bei denen 12 Personen verletzt wurden. In der Oberpfalz kamen nach Auskunft des Polizeipräsidiums 10 Personen bei 13 Unfällen zu Schaden. Meist habe es sich dabei um Fußgänger oder Radfahrer gehandelt, die aufgrund des Glatteises gestürzt seien. Schon in der Nacht war die Glätte nach Auskunft der Polizei jedoch kein Thema mehr, da die Winterdienste schell reagiert hätten.

 

SC | Foto: CC BY-SA 3.0 by Simon A. Eugster @wikimedia.commons