Eisbären verlieren Spitzenspiel gegen Peiting – Stefan Schnabl verlängert Vertrag

Die Eisbären Regensburg haben am Abend mit 3:5 gegen den EC Peiting verloren. Die Tabellenführung schmilzt auf einen Punkt zusammen.

Im ersten Drittel traten die Eisbären teilweise ängstlich und mit wenig Biss auf. So führte Peiting nach 15 Minuten mit 2:0. Kapitän Peter Flache konnte allerdings in der 18. Minute ausgleichen.

Das zweite Drittel war das beste der Regensburger im heutigen Spitzenspiel. Nicolas Sauer und Nikola Gajovsky drehten zunächst die Partie. Doch Peiting schlug durch Fabian Weyrich zurück und glich die Partie zum 3:3 aus. Die Statistik zeigte ein Schussverhältnis von 34:11 für die Eisbären – doch die Scheibe wollte nicht mehr ins Tor.

Im dritten Abschnitt ließen die Hausherren dann wieder einiges vermissen. Und Peiting machte noch zwei Tore zum Endstand von 3:5.

Unterdessen verlängerten die Eisbären mit dem sportlichen Leiter Stefan Schnabl an seinem 50. Geburtstag den Vertrag um zwei weitere Jahre. Schnabl ist seit vielen Jahren auch als Nachwuchstrainer tätig und sprang schon mehrmals als Interimscoach bei der 1. Mannschaft ein. Er coacht auch den DNL-Nachwuchs in der höchsten deutschen Spielklasse.