Eisbären Regensburg verlieren Torfestival in Sonthofen

Die Eisbären Regensburg haben am Abend mit 5:6 in Sonthofen verloren und mussten die dritte Niederlage am Stück hinnehmen.

Nach fünf Spielminuten stand es schon 2:0 für die Eisbären durch die Tore von Xaver Tippmann und Jakob Weber. In der 7. Spielminute konnte Filip Stopinski den Anschlusstreffer markieren.

Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren die Partie durch die Treffer von Tim Marek und Edgars Homjakovs. Dann war wieder einmal Nikola Gajovsky zur Stelle und erzielte zwei Tore: Partie abermals gedreht – 3:2 für die Eisbären.

Doch das sollte nicht das letzte Mal gewesen sein an diesem Abend. Als nächstes waren nämlich wieder die Bulls dran: Jaden Schubert und Edgars Homjakovs brauchten nicht lange und die Führung mit 5:4 gehörte wieder Sonthofen. Doch die Eisbären steckten nicht auf und Tomas Gulda vollstreckte zum 5:5-Ausgleichstreffer. Der Jubel dauerte aber nicht lange: Vladimir Kames sorgte in der 58. Minute für den Siegtreffer zum 6:5 für Sonthofen.

Die Eisbären Regensburg empfangen am kommenden Freitag die Selber Wölfe in der Donau Arena.