Eisbären Regensburg verlieren Heimauftakt gegen Rosenheim

Die Eisbären Regensburg haben ihren Heimauftakt gegen Rosenheim mit 3:4 verloren.

Im ersten Abschnitt legten die Gäste gut los, machten viel Druck. Das Tor jedoch erzielten die Hausherren in der 15. Minute durch Constantin Ontl. Noch vor der ersten Sirene konnten die Starbulls allerdings ausgleichen.

Als Leopold Tausch im zweiten Abschnitt auf 2:1 für Regensburg stellte, schien eigentlich alles in Ordung. Doch dann schlugen die Gäste gleich doppelt durch Bilek und Fröhlich zu. Mit diesem Zwischenstand ging es dann zum zweiten Mal in die Kabinen.

Im letzten Drittel kamen die Eisbären zunächst so gut wie gar nicht zum Zug. Folgerichtig erzielte Zick die Vorentscheidung zum 4:2 für Rosenheim. Dann sorgte Igor Pavlov für Verwunderung und nahm sechs Minuten vor dem Ende Raphael Fössinger aus dem Tor. Die Eisbären hatten dadurch 6:4-Überzahl – und der Anschlusstreffer fiel tatsächlich. Aus dem Gewühl heraus erzielte Lukas Heger das 3:4 aus Sicht der Eisbären.

Bei diesem Ergebnis blieb es allerdings. Die Eisbären starten mit zwei Niederlagen in die Saison. Morgen ist Trainer Igor Pavlov bei uns zu Gast im Kneitinger Sportstudio.