Eisbären Regensburg verlieren gegen Starbulls Rosenheim

Die Eisbären Regensburg haben am Abend ihr Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim knapp mit 2:3 verloren.

Im ersten Abschnitt sind keine Tore gefallen in der Donau Arena. Beide Mannschaften klopten allerdings je einmal am Gestänge an.

Die Eisbären gingen dann in der 23. Spielminute durch Lukas Mühlbauer mit 1:0 in Führung, doch die Gäste konnten 11 Minuten später durch Alexander Höller in Überzahl ausgleichen.

Das dritte Drittel wurde dann spannend. Zunächst schraubten die Oberbayern das Ergebnis auf 3:1. Bereits fünf Minuten vor dem Ende riskierte Igor Pavlov alles und nahm Goalie Holmgren vom Eis. Es gelang in dieser Phase tatsächlich der Anschlusstreffer für die Eisbären zum 2:3. Und in den letzten Sekunden der Partie wäre beinahe noch der Ausgleich gefallen. Am Ende steht allerdings die 2:3-Niederlage.

Morgen im Kneitinger Talk ist Leopold Tausch unser Gast.