Eisbären Regensburg schießen Höchstadt aus der Halle

Die Eisbären Regensburg haben am Abend die Höchstadt Alligators mit 8:1 abgefertigt. Kapitän Peter Flache erzielte drei Tore. 

Im ersten Drittel dauerte es bis kurz vor Schluss, dann erzielten Tomas Gulda und Peter Flache die ersten beiden Treffer. Mit diesem Ergebnis ging es zum ersten Mal in die Kabinen.

Kapitän Flache war es auch, der im zweiten Drittel den Anfang machte. In der 22. Minute traf er zum vorentscheidenden 3:0. Petr Heider, Nikola Gajovsky und Nico Kroschinsk bauten den Vorsprung auf 6:0 aus. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel längst entschieden.

Doch die Eisbären waren hungrig, hatten noch nicht genug vor dem Schlussdrittel. Wieder Peter Flache und in diesem Drittel auch Erik Keresztury schossen die Eisbären mit 8:0 in Front. Doch dann durften auch die Gäste: Robert Hechtl erzielte den Ehrentreffer für Höchstadt.

Es blieb dann beim 8:1 für die Eisbären. Die Regensburger bleiben aber trotzdem vier Punkte hinter Peiting. Der EC gewann sein Spiel mit 5:4 in Rosenheim.