Eisbären Regensburg: Niederlage gegen Deggendorf beim Trainer-Heimdebüt

Die Eisbären Regensburg haben gegen den Deggendorfer SC mit 4:6 verloren.

Die Niederbayern gingen nach gerade einmal vier Minuten durch Kyle Gibbons in Führung. Die Eisbären zeigten durchaus eine ansprechende Leistung, kamen ihrerseits zu guten Chancen. Der DSC war aber einfach cleverer, konnte in der 16. Minute wieder durch Gibbons die Führung sogar ausbauen. Doch noch im ersten Drittel gelang Jason Pinizzotto der Anschlusstreffer (18.).

Im zweiten Drittel war die Partie zwischen den erneut ersatzgeschwächt angetretenen Hausherren und dem Tabellendritten ausgeglichen. Doch Mitte des Drittels war es dann ein Doppelpack von Curtis Leinweber (27. und 32.), der die Niederbayern auf die Siegerstraße brachte. Die Mannschaft von Igor Pavlov wehrte sich aber gegen die Niederlage, konnte durch Arnoldas Bosas verkürzen (33.).

Das Schlussdrittel begann allerdings nicht nach dem Geschmack der Heimfans. Denn Deggendorf konnte seine Fürhung durch einen Doppelschlag von Alexander Janzen (42.) und Santeri Ovaska (43.) auf 6:2 davon ziehen. Die Tore von Arnoldas Bosas (44.) und Jason Pinizzotto (53.) waren dann nur noch Ergebniskosmetik.

KH