Eisbären Regensburg gewinnen gegen Deggendorfer SC

Die Eisbären Regensburg haben heute Abend mit 6:5 nach Verlängerung gegen den Deggendorfer SC gewonnen. 

Die Hausherren erwischten daheim den besseren Start – schon nach wenigen Sekunden brachte Thomas Greilinger sie durch einen Penalty in Führung (1.). In der dritten Minute hatte Gajovsky eine Chance für die Eisbären, scheiterte aber an Deggensdorfs Goalie Deske. Ein paar Minuten später landete die Scheibe erneut im Tor der Regensburger – Andrew Schembri baute die Führung nach Vorarbeit von Röthke weiter aus – 2:0. Kurz vor der Drittelpause schaffte es Tomas Schwamberger im Alleingang auf 2:1 zu verkürzen.

Die Eisbären starteten gestärkt ins zweite Drittel und es ging Schlag auf Schlag. In der 25. Minute war es Peter Flache, der den Ausgleich für die Eisbären erzielte. Richard Divis gelang es in der 28. Minute das Spiel zu drehen – er versuchte zu passen, der Puck prallte von Schabers Schlittschuhen ab und fiel ihm vor die Füße. Geigenmüller machte mit seinem Treffer in der 29. Minute den Doppelschlag der Eisbären perfekt – 4:2. Deggendorfs Trainer reagierte gleich mit einer Auszeit. Diese zeigte sofort Wirkung – Tor für Deggendorf in Überzahl (32.). Die Antwort der Regensburger kam schnell – Nikola Gajovsky netzte zum 5:3 ein.

Letztes Drittel – Greilinger legte auf Schaber und der netzte für die Hausherren ein (43.). Es folgten zwei große Chancen für die Eisbären: Divis traf nur den Pfosten und Flache scheiterte an Deske. In der 58. Minute dann noch der Ausgleich für die Deggendorfer – Chase Schaber traf zum 5:5. Weiter ging es in der Verlängerung – der zweite Treffer von Schwamberger sicherte den Regensburgern den Sieg.

Weiter gehts am Dienstagabend in der Donau-Arena gegen die Höchstadt Alligators.