Eisbären Regensburg gewinnen gegen Höchstadt

Die Eisbären Regensburg haben am Abend nach harter Arbeit ihr Spiel gegen Höchstadt mit 5:3 gewonnen. Damit ist die Revanche für die 1:7-Niederlage in Höchstadt geglückt.

Im ersten Drittel sind zwei Tore gefallen in der Donau-Arena: Petr Heider brachte die Regensburger mit 1:0 in Führung. Doch dann kam Höchstadt besser ins Spiel. Nach einem Lattentreffer folgte in der 13. Minute der 1:1-Ausgleichstreffer von Dimitri Litesov in Überzahl. Anschließend gab es noch gute Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Der zweite Abschnitt hatte kaum begonnen, da erzielte Niklas Jentsch die Führung für die Gäste. Nur 22 Sekunden später schlugen die Eisbären allerdings sofort zurück – 2:2. Und dann drehten die Hausherren die Partie wieder: Nach Vorarbeit von Peter Flache traf Constantin Ontl zum 3:2.

Im dritten Durchgang waren ebenfalls nur wieder ein paar Sekunden gespielt als die Alligators durch Jentsch den abermaligen Ausgleich erzielten. Allerdings besorgte Kapitän Peter Flache dann das 4:3 und Nikola Gajovsky machte kurz vor dem Ende den Deckel drauf zum 5:3.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Eisbären an diesem Abend. Höchstadt hat den Regensburgern alles abverlangt. Für die Rot-Weißen wartet am kommenden Wochenende ein Doppelvergleich gegen Landsberg.