Eisbären Regensburg gewinnen erstes Heimspiel

Die Eisbären Regensburg haben am Abend ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den EC Peiting mit 4:2 gewonnen.

Im ersten Drittel erspielten sich die Eisbären nach und nach ein Übergewicht. In der 13. Spielminute markierte Korbinian Schütz das 1:0.

Auch im Mitteldurchgang waren die Regensburger zunächst die bessere Mannschaft – das Tor erzielten jedoch die Gäste durch Thomas Heger (25.) Fortan gab das Tor den Gästen etwas Auftrieb. Allerdings waren die Hausherren zum Ende des zweiten Abschnitts wieder da: Richard Divis machte das 2:1.

Im letzten Drittel erhöhten die Regensburger dann wieder durch Divis auf 3:1. Etwa sechs Minuten vor dem Ende bekam dann Constantin Ontl wegen Stockschlags eine 5+Spieldauerstrafe aufgebrummt. Als auch noch Constantin Ontl in die Kühlbox musste, erzielten die Gäste bei 5 gegen 3 den Anschlusstreffer. Kurz vor dem Ende erlöste dann aber Tomas Schwamberger die Eisbären-Fans mit seinem Schuss ins leere Tor zum 4:2.

Weiter geht es bereits am kommenden Mittwoch mit dem Heimspiel gegen die Blue Devils Weiden.