Eisbären: Alexander Eckl kehrt zurück

Ein weiterer Youngster rückt in das Oberliga-Aufgebot 2017/18 der Eisbären Regensburg. Alexander Eckl kommt vom Herner EV zurück in seine Heimat.
Der 20-jährige Linksschütze genoss seine Ausbildung im Nachwuchs des EV Regensburg und wechselte zur Spielzeit 2013/14 in das DNL-Team der Düsseldorfer EG. Dort holte sich die neue Nummer 65 der Eisbären unter der Regie von Georg Holzmann den letzten, notwendigen Schritt in der Ausbildung, bevor er erste Einsätze bei den Moskitos Essen erhielt.
Letzte Spielzeit lief Alexander Eckl in insgesamt 36 Spielen für den Nord-Oberligisten Herne auf und ist nun wieder zurück in heimischen Gefilden. Eckl ist der bereits sechste Abwehrspieler im Aufgebot der Domstädter, somit sind noch zwei Position offiziell zu vergeben.
„Mit Alexander bekommen wir einen jungen, hungrigen Verteidiger, der seine Chance sucht. Außerdem kehrt er zurück nach Hause und kommt somit in sein gewohntes Umfeld zurück, was ihm mit Sicherheit für seine Aufgaben auf dem Eis nicht schadet. Wir freuen uns auf einen weiteren Akteur, der alles für die Eisbären geben wird“, so Stefan Liebergesell über die Rückkehr des Eigengewächses.

ER/pm