Einbrüche im Regensburger Westen: Hinweise gesucht

Die Polizei in Regensburg beschäftigen derzeit mehrere Einbrüche im Stadtwesten. In einer aktuellen Pressemitteilung spricht man von einer Einbruchsserie. Die Kriminalpolizei sucht zu diesen Fällen jetzt Zeugen:

In zwei Mehrfamilienhäusern in der Karl-Esser-Straße und dem Roten-Brach-Weg drangen die bislang unbekannten Täter in jeweils eine Wohnung ein, im Schützenheimweg in zwei Reihenhäuser. Die Täter gingen hierbei immer nach demselben Muster vor: Sie gelangten gewaltsam in die Objekte, teilweise schlugen sie Scheiben ein. Anschließend durchsuchten sie die Wohnungen und stahlen hieraus Bargeld und Schmuck.

Der genaue Diebstahlsschaden lässt sich noch nicht genau beziffern, dürfte aber im mittleren vierstelligen Bereich liegen. Auch entstanden an den Objekten Sachschäden von gesamt ca. 2.000,- €.

Die Kripo Regensburg ermittelt nun in dieser Einbruchserie. Da die Tatorte in einem dicht besiedelten Gebiet liegen und die Unbekannten bei ihrer Tatausführung Geräusche verursacht haben dürften, ist es wahrscheinlich, dass sie Zeugen dabei beobachtet haben. Wer hat in dem Bereich verdächtige Personen gesehen? Wer konnte verdächtige Geräusche, wie etwa das Klirren von Fensterscheiben wahrnehmen? Sachdienliche Hinweise werden an die Kripo Regensburg unter der Tel. 0941/506-2888 erbeten.

PM/MF