Einbruchsserie im Raum Abensberg aufgeklärt – Täter waren erst 14 Jahre alt!

Nicht nur die Polizei in Regensburg kann einen Ermittlungserfolg im Zusammenhang mit Einbrüchen in der Region melden- Laut einer aktuellen Pressemitteilung konnte auch die Kelheimer Polizei eine Einbruchsserie aufklären. Die Serie hatte sich von Juli 2014 bis Mitte März 2015 abgespielt- Nachdem zunächst die Ermittlungen in 21 Fällen des versuchten, wie auch vollendeten Einbruchdiebstahls gegen Unbekannt geführt wurden, gelang es nach intensiver Ermittlungsarbeit die Täter zu ermitteln und bei der Staatsanwaltschaft Regensburg zur Anzeige zu bringen.

Bei den Tätern handelte es sich um vier Jugendliche im Alter von 14 Jahren, alle aus dem Landkreis Kelheim stammend.

Die angegangenen Tatobjekte in Abensberg waren unterschiedlicher Natur. Es handelte sich um verschiedene Geschäfte im Einkaufszentrum, eine Metzgerei, wie verschiedene Gartenhäuschen und einem abgestellten Wohnwagen. Manchmal blieb es beim Einbruchsversuch, zumeist gelang es den Tätern ins Tatobjekt einzudringen.

Der bei den Einbrüchen entstandene Sachschaden, es wurden Fenster und Türen beim Eindringen teils mit Brachialgewalt beschädigt, war beträchtlich. Der Schaden wird im vierstelligen unteren Bereich beziffert.

Der Diebesschaden bewegt sich im vierstelligen mittleren Bereich. Die jugendlichen Täter wurde bei der Staatsanwaltschaft Regensburg zur Anzeige gebracht.

PM/MF