Ehrlicher Finder: 15-jähriger Asylbewerber bringt Kamera zur Polizei

Am Samstag hielt sich ein 74-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim in Deuerling auf. Als er mit seinem Fahrzeug zur Heimfahrt aufbrach, legte er seinen Fotoapparat auf das Autodach und vergaß ihn dort.  Die Kamera fiel beim Wegfahren zu Boden und blieb unbeschädigt am Parkplatz liegen. Offenbar kurze Zeit später fand ein 15-jähriger syrischer Flüchtling, der mit seiner Familie seit einigen Wochen in Hemau Zuflucht gefunden hat und zu Besuch in Deuerling war, den Fotoapparat der Marke Samsung. Zusammen mit seinem Vater brachte der Jugendliche die Digitalkamera am nächsten Tag zur Polizeiinspektion Nittendorf. Den Beamten gelang es mit Hilfe der gespeicherten Bilder den Eigentümer zu ermitteln und noch am selben Tag zurückzugeben. Der Verlierer zeigte sich sehr erfreut und, als er vom Schicksal des ehrlichen Finders erfuhr, bedankte er sich bei diesem mit einem großzügigen Finderlohn. Diesen konnte der Schüler zur Aufbesserung seines Taschengeldes gut gebrauchen.

MK/ pm