Ehemaliger Luft-Boden-Schießplatz bald Naturschutzgebiet?

Der Siegenburger Luft-Boden-Schießplatz im Dürnbucher Forst soll ein Naturschutzgebiet werden. Jetzt ist der Landkreis seinem Ziel schon einen Schritt näher gekommen. Der Landkreis Kelheim hat jetzt einen Antrag, auf Ausweisung des Areals als Naturschutzgebiet, bei der Regierung von Niederbayern eingereicht. Das Areal ist der größte, waldfreie Sandheide-Lebensraum Niederbayerns. Hier sind vom Aussterben bedrohte Vogelarten zu Hause. Der Dürnbucher Forst ist schon seit Ende der 60er Jahre Landschaftsschutzgebiet. Das Gelände des ehemaligen Bombodroms ist von der Schutzverordnung aber ausgenommen.

09.04.2013/TeS