Ehefrau mit Hammer geschlagen – Mann in U-Haft

Am Samstag (22.03.2014) kam es in einem Einfamilienhaus zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen Eheleuten. Im Verlauf des Streites schlug der 64-Jährige mit einem Hammer auf seine 62-jährige Ehefrau ein. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Gegen 09.00 Uhr, als sich die Frau gerade im Keller aufhielt, näherte sich der 64-Jährige von hinten und schlug ihr mit einem Hammer auf den Hinterkopf. Als die Frau sich umdrehte, schlug der Mann nochmals mit dem Hammer auf sie ein und verletzte sie dabei am Kopf und an der Hand, mit welcher sie den Angriff abwehren wollte. Anschließend flüchtete der Mann aus der Wohnung. Die verletzte Frau wurde mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Klinikum verbracht.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen. Im Rahmen der Fahndung konnte der 64-Jährige am Sonntag (23.03.2014) in Sebnitz (Sachsen) von dortigen Polizeikräften festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der Mann am Montag (24.03.2014) einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erließ. Der Mann wurde in eine niederbayerische Justizvollzugsanstalt einliefert.

 

pm