Egoismus am Autobahnkreuz führt zu Verkehrsunfall

Am 14.07.2017, gegen 16:50 Uhr, befuhr eine 22jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Schwandorf die BAB A3 in FR Nürnberg. Am Autobahnkreuz Regensburg wollte sie weiter auf die BAB A93 in Richtung Schwandorf/Hof fahren. Obwohl sich auf der Abbiegespur am „Uniberg“ der Verkehr aufgrund hoher Verkehrsdichte auf der A 93 bereits weit zurückstaute, setzte die junge Frau ihre Fahrt auf der mittleren Fahrspur fort, um sich dann in egoistischer Weise kurz vorm Beginn der Überleitung in eine Lücke zwischen zwei Fahrzeuge zu drängen. Gerade im Moment des Fahrstreifenwechsels musste der vordere Pkw jedoch bremsen, was von der 22jährigen zu spät erkannt wurde. Beim Versuch, noch nach links auszuweichen, touchierte sie zunächst ein Pkw/Anhänger-Gespann, anschließend prallte sie in den bremsenden Pkw vor ihr. Die 42jährige Fahrerin dieses Pkw musste mit leichten Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Da zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden, die Abbiegespur war für längere Zeit blockiert. Hierdurch kam es zu weiteren erheblichen Stauungen in Fahrtrichtung Nürnberg.

Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

 

PM/LH