E.ON streikt ab Montag

Die Mitarbeiter von E.ON haben sich mit erdrückender Mehrheit für einen Streik ausgesprochen, nachdem zuvor die Tarifverhandlungen gescheitert waren. Knapp 97 Prozent der IG-BCE-Mitglieder votierten bei einer Urabstimmung für unbefristete Arbeitskampfmaßnahmen.

Schon vor über zwei Wochen sind die Beschäftigten von E.on-Bayern erstmals in den Warnstreik getreten – wie hier in Regensburg. Die Gewerkschaften fordern unter anderem 6,5 Prozent mehr Geld. Ab Montag sollen die Streiks beginnen. Das wäre dann das erste Mal, dass bei einem deutschen Energiekonzern gestreikt wird.

 

01.02.2013/TeS