© Stadt Regensburg, Stefan Effenhauser

E-Mobilität: Region Regensburg will Führungsrolle

Die Region Regensburg will eine führende Rolle im Bereich der E-Mobilität einnehmen. Dazu haben die Stadt und der Landkreis Regensburg vielfältige Maßnahmen ergriffen und ein gemeinsames Logo entwickelt. Das Logo soll den weiteren Ausbau der Elektromobilität in der Region Regensburg fördern und zugleich ein Bewusstsein für die regionalen Akteure und Aktivitäten schaffen.

In der Region Regensburg sind zahlreiche Know-how-Träger zum Thema Elektromobilität in Wirtschaft und Wissenschaft beheimatet, die am Ausbau der emissionsfreien Mobilität mitwirken. Um diese Entwicklung in der Region Regensburg sichtbar zu machen, steht das Logo Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Organisationen in Form von Aufklebern und Buttons zur Verfügung und kann beispielsweise auch zur Beklebung von Elektrofahrzeugen verwendet werden.

Aufkleber, Buttons und weitere Informationsunterlagen zur Elektromobilität sind bei der Stadt Regensburg, dem Landratsamt sowie bei weiteren Einrichtungen (z.B. der Energieagentur Regensburg oder der REWAG) ausgelegt.

 

Zusätzlich zum Engagement in der Region hat Bürgermeister Jürgen Huber zusammen mit dem Leiter des Umweltamtes, Rudolf Gruber, dem Geschäftsführer des Stadtmarketing Regensburg, Michael Quast, sowie dem Leiter der Energieagentur Regensburg e.V., Ludwig Friedl, die neue Website www.regensburg-effizient.de im Zuge der Umsetzung des Energienutzungsplans der Stadt Regensburg vorgestellt:

Die Zuständigkeit für die Umsetzung des Energienutzungsplans liegt bei der Stadt Regensburg und der REWAG, vertreten durch den Aufsichtsratsvorsitzenden, Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, und den zuständigen Referenten, Bürgermeister Jürgen Huber, sowie der Stadtverwaltung. Die Organisation und Steuerung des Projekts erfolgt durch die Energieagentur Regensburg.

 

Die neue Website der Stadt ist über www.regensburg.de und über www.regensburg-effizient.de erreichbar. Die Pflege und Aktualisierung der Seiten erfolgen über die Energieagentur Regensburg.

Der Webauftritt gibt die über den Energienutzungsplan der Stadt Regensburg ermittelten Daten bekannt, die sich auf das Jahr 2012 als Ausgangssituation bezüglich Energieversorgung und Energieverbrauch beziehen. Darüber hinaus werden einzelne Themenbereiche des Energienutzungsplans vorgestellt sowie laufende und geplante Projekte präsentiert.

Für die Bürgerinnen und Bürger bietet der Online-Auftritt die Möglichkeit, sich über aktuelle Umsetzungsmaßnahmen frühzeitig zu informieren und beim Thema „Energiewende in Regensburg“ mitzuwirken.

 

Schwerpunkt Elektromobilität

Derzeit bildet der Themenbereich „Elektromobilität“ einen Schwerpunkt. Darin sind bereits einige konkrete Projekte und Fördermodelle realisiert. Ergänzend zum neuen Logo für die

E-Mobilität dient der Slogan „Regensburg wird emobil“

als Träger einer öffentlichkeitswirksamen Kampagne, die in enger Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren und der REWAG erfolgen wird.

An folgenden Themen wird bereits in mehreren Arbeitsgruppen mit reger Beteiligung von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, der REWAG sowie weiteren Organisationen gearbeitet:

  • Altstadtlogistik
  • E-Carsharing
  • Elektrotaxis
  • Ladesäuleninfrastruktur
  • Elektromobilität in Unternehmensflotten (Industrie, Handwerk, Soziale Einrichtungen)

 

E-Taxi-Förderung startet ab Dezember 2015

Im Zuge der „Förderinitiative Regensburg-effizient“ tritt mit Wirkung zum 1. Dezember 2015 die Förderung zum Kauf von

E-Taxis in Regensburg in Kraft. Dabei steht von der Stadt für die Anschaffung von insgesamt 50 E-Taxis eine Fördersumme in Höhe von 250 000 Euro bereit. Die Antragstellung und Abwicklung erfolgt über das Umweltamt der Stadt Regensburg.

 

Weitere Informationen über Aktivitäten und Projekte von Regensburg effizient und Antragsformulare zur Förderung von E-Taxis können über www.regensburg-effizient.de abgerufen werden.

 

 

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF