Dumm gelaufen: Vermeintliche Bombendrohung per Whatsapp

Einen ganz dummen Scherz hat sich eine 23-jährige Frau am Wochenende in Geiselhöring erlaubt. Sie wollte ihrer Tante ihre neue Handynummer mitteilen. Dann wurde sie aber plötzlich kreativ und verschickte diese per Nachrichtendienst Whatsapp verpackt in einer vermeintlichen Bombendrohung. Die Tante holte die Polizei. Als sie noch weitere fragwürdige Nachrichten bekam, rief sie schließlich die ihr unbekannte Nummer an und reichte das Telefon einem Polizisten. Dumm gelaufen für ihre Nichte, die sich am Telefon auch noch mit „Osama Bin Laden“ gemeldet hat: Sie wurde eindringlich belehrt und wird die Kosten des Einsatzes tragen müssen.

MF