„Dumm gelaufen“: Fahrverbot wird wohl noch etwas länger

„Dumm gelaufen“ heißt es für einen jungen Burglengenfelder: Ende vergangener Woche hatte er sich auf den Weg zur Polizei gemacht, um sich dort nach den Modalitäten zu seinem zweimonatigen Fahrverbot zu erkundigen. Dort stellten die Beamten zum Erstaunen aller jedoch fest, dass das Fahrverbot schon seit Ende Juni gültig war. Jetzt muss der 19-Jährige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wohl noch ein wenig länger auf seinen Führerschein warten.

 

SC