© Ratisbona Media

Duggendorf: Schreinerei-Brand verursacht hohen Sachschaden

Im Landkreis Regensburg hat ein Feuer in der Nacht auf Dienstag (14.03) für hohen Sachschaden gesorgt. Der Brand war in einer Schreinerei im Duggendorfer Ortsteil Haidberg ausgebrochen und konnte nur mit einem Großaufgebot der Feuerwehr gelöscht werden. Die Halle des Betriebes wurde zerstört, die Feuerwehren konnten aber verhindern, dass die Flammen noch auf weitere Gebäude übergreifen. Verletzt wurde niemand, der Schaden soll sich aber laut ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich bewegen.

 

Brandstiftung kann ausgeschlossen werden

Die Polizei berichtet:

Die Brandermittler der Kripo Regensburg können eine Fremdeinwirkung und fahrlässiges Handeln als Brandursache ausschließen.

Am 14.03.2017, gegen 01.00 Uhr, brach in einer Halle der Schreinerei ein Feuer aus und zerstörte die in Massivbauweise kombiniert mit Holz errichtete Halle des holzverarbeitenden Betriebes nahezu vollständig. Die Ermittler der KPI Regensburg korrigierten nun nach der Besichtigung und Untersuchung des Brandortes den Schaden auf eine Höhe eines oberen sechsstelligen Bereiches.

Mit den Ermittlungen zur Brandursache konnten die Brandfahnder keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung erlangen. Ebenso erbrachten die Überprüfungen keine Anhaltspunkte für ein fahrlässiges Handeln. Als Brandentstehung dürfte eine technische Ursache in Betracht kommen. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades am Brandort sind hierzu weitere Ermittlungen erforderlich.

 

Fotos aus Duggendorf:

© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media© Ratisbona Media

 

Zur Brandbekämpfung waren 14 Feuerwehren aus dem Landkreis Regensburg mit einer Stärke von ca. 140 Mann eingesetzt.

PM/MF