© Alexander Auer

Duggendorf: Beifahrerin bei Auffahrunfall in Fahrzeug eingeklemmt

Bei einem Auffahrunfall bei Duggendorf im Landkreis Regensburg ist am Dienstagabend eine Beifahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Frau musste von der Feuerwehr aus dem Auto herausgeschnitten werden. Sie ist bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. 

Am Dienstagabend, 03.03.20, ist ein 48-Jähriger gegen 17:30 Uhr mit seinem Auto von Duggendorf in Richtung Kallmünz unterwegs gewesen. Dabei hat er anscheinend zu spät bemerkt, dass ein 54-Jähriger mit seinem Auto links nach Gessendorf abbiegen wollte und fuhr auf diesen auf.

Durch den Aufprall wurde die 40-jährige Beifahrerin des abbiegenden Autos schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde vor Ort entschieden bei der Beifahrerin eine patientenschonende Rettung vorzunehmen. Hierbei wurde mit schwerem Gerät das Dach sowie die B-Säule und beide Türen auf der Beifahrerseite entfernt. Auch ein Rettungshubschrauber ist an die Unfallstelle alarmiert worden. 

Die beiden Autofahrer sind mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden.

An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Die Staatsstraße ist für längere Zeit komplett gesperrt gewesen.

 

Informationen Polizeiinspektion Regenstauf und Alexander Auer

© Alexander Auer
© Alexander Auer
© Alexander Auer