Dreiste Benzin- und Dieseldiebe in ganz Ostbayern unterwegs

Die Polizeibeamten in ganz Ostbayern kämpfen aktuell gegen dreiste Benzin und Dieseldiebe, die einen immer größeren Schaden anrichten: Am Wochenende gab es mehrere Fälle. Meistens sind die Dieseldiebe auf Großbaustellen zu Werke, da sie in den Tanks der Baumaschinen am meisten Benzin und Diesel finden. Ganz anders gingen sie am Wochenende vor.

In Cham hatten es die Täter auf geparkte Autos abgesehen

In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag kam es im Bereich der Polizeiinspektion Cham zu drei Fällen von Benzindiebstählen. „Der oder die bislang noch unbekannten Täter bohrten jeweils die Tanks von geparkten Pkw an und zapften so das Benzin ab.“, so die Chamer Polizei gegenüber TVA. Angegangen wurde ein schwarzer Seat Ibiza, der in der Badstraße in Cham abgestellt worden war, sowie ein schwarzer Ford Fiesta und erneut ein schwarzer Seat Ibiza, die beide in der Bahnhofstraße in Runding – Langwitz geparkt hatten. Neben dem erbeuteten Benzin das einen Wert von rund 150 Euro hatte entstand an den drei Fahrzeugen durch das Aufbohren ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Eventuelle Zeugen, die Hinweise zu diesen Taten geben könnten, werden gebeten sich unter Tel. (0 9971) 85450 mit der Polizeiinspektion Cham in Verbindung zu setzen.

Im Schutz der Dunkelheit Diesel aus einem Sattelzug abgezapft und unerkannt entkommen

Auch die Autobahnpolizei Kirchroth ermittelt. In ihrem Gebiet wurde ebenfalls Diesel gestohlen. Am Freitagabend parkte gegen 19:00 Uhr ein 25-jähriger Lkw-Fahrer seinen Sattelzug auf dem Parkplatz Wellerbach an der A 3. Als er am Samstagmorgen, gegen 06:00 Uhr, seine Fahrt fortsetzen wollte, bemerkte er, dass das Schloss seines Kraftstofftanks aufgebrochen war. Aus dem Tank fehlten ca. 450 Liter Diesel. „Der Fahrer hatte während des Tatzeitraumes in seinem Lkw geschlafen und nichts bemerkt.“, teilt die Autobahnpolizei TVA mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 600 Euro.

Landkreis Straubing-Bogen: Zwei Lastwagen im Visier der Dieseldiebe

In der Zeit von Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, bis Sonntagmittag, 11.00 Uhr, haben Unbekannte von zwei Lastwagen insgesamt etwa 150 Liter Diesel abgezapft. Das teilt die Polizei Straubing mit. Die Lkw waren auf einem Lagerplatz am Plattenweg abgestellt. Der Schaden beträgt etwa 200,- Euro.

MK/ pm