Dramatik pur in Wiesbaden: SSV Jahn Regensburg spielt 1:1

Was für eine unglaubliche Schlussphase beim SV Wehen Wiesbaden. Es steht 1:1, der SSV Jahn bekommt zwei Elfmeter zugesprochen – und verschießt beide Strafstöße. Beim ersten Schuss vom Punkt scheiterte Erik Thommy, beim Zweiten Marc Lais.

 

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Wehen Wiesbaden. Doch der SSV Jahn war eiskalt und Erik Thommy schoss einen Freistoß zunächst in die Mauer, kam allerdings nochmals an den Ball und drosch das Leder zum 1:0 für Regensburg in die Maschen. In der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf ausgleichen. Auch vor den Elfmetern hatte der Jahn noch einige gute Möglichkeiten drei Punkte aus Hessen zu entführen.

 

Nächste Woche steigt zu Hause das Spitzenspiel der Dritten Liga gegen Holstein Kiel. Bereits jetzt sind erste Bereiche in der Regensburger Arena ausverkauft.

 

 

CS