Donaustauf: Klagen gegen Asylbewerberheim abgewiesen

Die Klagen von zwei Anwohnern gegen das Donaustaufer Asylbewerberheim sind abgewiesen worden. Die beiden Nachbarn des Heimes hatten unter anderem geklagt, weil das Heim ihrer Ansicht nach die Grenzen des Bebauungsplans überschritten habe. Das sei vor allem problematisch, weil die Asylbewerber bis weit in die Nacht hinein Lärm machen würden.

 

Die Beschwerden wurden aber nun durch das Verwaltungsgericht in Regensburg abgewiesen. Das Asylbewerberheim in Donaustauf in der ehemaligen Pension „Wallhalla“ ist auf 25 Bewohner und eine Laufzeit von drei Jahren begrenzt.

 

MF