Donau könnte Weltkulturerbe werden

Die niederbayerische Donau soll in das UNESCO-Welterbe Natur und Kultur aufgenommen werden. Das wollen Bund Naturschutz, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege und der Verband der Bayerischen Geschichtsvereine. Mit einer Infofahrt wollen sie heute ihrer Forderung Nachdruck verleihen. Der Donauabschnitt zwischen Regensburg und Passau sei eine wertvolle und einzigartige Kultur- und Naturlandschaft, die es zu erhalten gibt. In ihr befindet sich das mit 70 Kilometern  längste noch freifließende Stück der oberen Donau.

 

CB