Donau: Güterumschlag steigt

Der Güterumschlag der Binnenschifffahrt in Bayern ist weiter gestiegen. Das Donaugebiet verzeichnet im ersten Halbjahr 2014 einen Rekordzuwachs von 70 Prozent.
Das bedeutet 1,99 Millionen Tonnen an Gütern. Die umschlagsstärksten Häfen an der Donau waren dabei Regensburg, Kelheim und Straubing-Sand.

2013 sahen die Zahlen noch anders aus: Damals sank der Güterumschlag  auf der Donau um 7,6 Prozent. Nur Regensburg war damals mit 4,8 Prozent im Plus, andere Häfen wie Kelheim verzeichneten ein Minus.

MM/MF