Domspatzen: Missbrauchs-Abschlussbericht wird vorgestellt

Im Juli 2017 will Anwalt Ulrich Weber seinen Abschlussbericht zum Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen vorstellen. Das hat der Anwalt heute bekannt gegeben. Einen genauen Termin für die Präsentation gibt es noch nicht, jedoch sollen die Ergebnisse in der zweiten Juliwoche der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der Rechtsanwalt will in einer Pressekonferenz die Kernaussagen des Berichts in „komprimierter Form“ aufarbeiten, insgesamt hat er mehr als zwei Jahre damit verbracht, die Misshandlungs- und Missbrauchsvorfälle bei den Regensburger Domspatzen ab dem Jahr 1945 zu untersuchen. Der Anwalt äußert sich heute so:

„Die enorme erfasste Datenmenge aus einem Zeitraum ab 1945 hat eine umfangreiche Strukturierungs- und Einordungsarbeit erfordert, um dem hohen Qualitätsanspruch an die Untersuchungsergebnisse im Sinne aller Beteiligten gerecht zu werden. Explizit möchte ich mich bei allen Verfahrensbetroffenen, bei der Öffentlichkeit respektive den Medien und dem Auftraggeber bedanken, dass mir die Zeit für die professionelle Auswertung der Datenflut gegeben wurde.“


Video: Die Missbrauchsopfer sollen entschädigt werden
Pressemitteilung/MF