Dobrindt will Autobahn auffräsen

Der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat jetzt einen Aktionsplan gegen Hitzeschäden auf deutschen Autobahnen vorgestellt. Insbesondere auf der A3 und A92 war es in der Vergangenheit zu sogenannten „Blow-Ups“ gekommen. Laut dem Bayerischen Rundfunk begrüßt der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann die geplanten Maßnahmen, nach denen an markanten Stellen einzelne Betonstreifen herausgetrennt und durch Asphalt ersetzt werden sollen. Durch diese sogenannten „Entspannungsschnitte“ kann sich der Beton bei Hitze ausdehnen ohne zu platzen.

 

CS