Die Arbeitlosenzahlen für Jannuar 2013 – leichter Anstieg für Bayern und die Region

Der Arbeitsmarktbericht für Januar 2013 ist da. Bayernweit waren circa 300.000 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das etwas mehr. Wie jedes Jahr hat der Wintereinbruch dem Arbeitsmarkt in Bayern und auch in der Region etwas zu schaffen gemacht. Die Zahlen aus Ostbayern:

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Regensburg lag im Januar bei 4,9 %. Knapp 3.700 Menschen waren hier ohne Arbeit. Damit hat sich die Quote im Vergleich zum Vorjahresmonat nicht verändert. Die Zahlen aus dem Regensburger Landkreis: mit einer Quote von 3% herrscht gute Beschäftigung. Ein kleiner Anstieg ist es aber im Vergleich zu Januar 2012 nämlich um 0,3 %. Leicht angestiegen ist die Zahl der Arbeitslosen auch in Kelheim. Knapp 2500 Menschen hatten im Januar keine Arbeit. Die Quote liegt damit bei 4,0 %.

 Kommen wir zu Straubing: 6,7%. Das ist die Arbeitslosenquote in der Stadt. Im Landkreis Straubing Bogen sind es nur 4,4%. In der Stadt waren 1.600, im Landkreis 2.300 Menschen arbeitslos gemeldet. In Cham waren im Januar knapp 4000 Menschen ohne Beschäftigung. Die Quote liegt damit bei 5,7%.

 

MaG / 31.01.2013

Die Zahlen der Region im Detail:

Datei „Arbeitsmarktreport Regensburg-Kelheim.pdf“ herunterladen

Datei „Arbeitsmarktreport Deggendorf-Straubing.pdf“ herunterladen

Datei „Arbeitsmarktreport Schwandorf-Cham.pdf“ herunterladen