Deutsche Meisterschaften ohne Philipp Pflieger

Philipp Pflieger ist bei den Deutschen Meisterschaften im Nürnberger Grundig-Stadion nicht dabei. Keine Angst, der Vorjahresdritte ist weder verletzt, noch außer Form. Es gibt einen ganz lapidaren Grund dafür: Philipp Pflieger will im Herbst erstmals einen Marathon auf hohem Niveau absolvieren. Dazu braucht er eine schnelle Strecke und Berlin ist deshalb ein gutes Pflaster. Der Berlin-Marathon findet aber bereits am 27. September statt. Insider wissen jetzt, dass sich der Regensburger zum Zeitpunkt der DM schon mitten in der Marathonvorbereitung befindet.

„Die letzten beiden Wochen bin ich über 400 Kilometer gelaufen und auch zwei lange Läufe habe ich schon absolviert. Der letzte, ein 40km-Lauf Richtung Bad Abbach und zurück ist schon überraschend gut ausgefallen und mein Coach hat mich drei Tage vorher die fast 200m Höhenmeter von der Friesenmühle im Tal der Schwarzen Laber nach Hemau auf einer Gesamtlänge von 3,5km viermal hinaufgejagt. Das wäre nicht unbedingt eine gute Vorbereitung für die 5000m“, erklärt der Neu-Marathoni seine derzeitigen läuferischen Abwege.

Lange hat Philipp Pflieger und sein Coach Kurt Ring analog einer Tempospritze mit dem mit dem Gedanken an einen Nürnberg-Start gespielt. Der wurde aber dann zugunsten eines Berlin-Gastspiels am selben Wochenende fallen gelassen. In der Hauptstadt findet die Vattenfall-Laufnacht über 10km auf der Straße statt und das hat dem Telis-Mann dann mehr entsprochen.

Pressemitteilung/MF