Der neue Jahn-Trainer heißt Achim Beierlorzer

Mit Achim Beierlorzer (49) hat der SSV Jahn Regensburg einen neuen Chef-Trainer verpflichtet. Der Fußballlehrer wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Das Jahn Trainerteam wird künftig zudem durch Mersad Selimbegovic (35) verstärkt, der als Co-Trainer fungiert.

Der neue Chef-Trainer des SSV Jahn Regensburg heißt Achim Beierlorzer. Der gebürtige Franke tritt sein Amt pünktlich zum Trainingsauftakt der Jahn Profis am heutigen Montag an. „Ich freue mich sehr, dass wir Achim Beierlorzer für den SSV Jahn gewinnen konnten. Achim passt zu unserer Spielidee, hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er Spieler systematisch in ihrer Entwicklung nach vorne bringen kann und steht als Persönlickeit für jene Dinge, die auch den SSV Jahn kennzeichnen sollen: Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn. Beierlorzer unterschrieb einen Vertrag, der bis zum 30.06.2019 datiert ist. Möglich wurde dies auch durch das Entgegenkommen seines vorherigen Arbeitgebers RB Leipzig. Sein dortiger Vertrag wurde aufgehoben, um Achim Beierlorzer einen ablösefreien Wechsel zum SSV Jahn zu ermöglichen.

Die Pressekonferenz live bei uns auf facebook

Achim Beierlorzers bisherige Laufbahn

Achim Beierlorzer begann seine Trainerlaufbahn im Amateurbereich beim SC Schwabach und dem SV Kleinsendelbach. Ab 2010 war er sehr erfolgreich als U17-Trainer für das Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg Greuther Fürth tätig. 2014 erreichte er die höchste Stufe der Trainerausbildung und schloss die Prüfung zum Fußballlehrer als Jahrgangsbester mit der Traumnote 1,0 ab. Zur Saison 2014/15 verpflichtete ihn RB Leipzig. Bei den Sachsen war er zunächst ebenfalls für die U17 zuständig, übernahm aber noch in derselben Spielzeit für 15 Partien interimsmäßg als Chef-Trainer die Profimannschaft des damaligen Zweitligisten. In der Aufstiegssaison 2015/16 war Beierlorzer Co-Trainer der Leipziger Profis unter Ralf Rangnick. In der abgelaufenen Spielzeit trainierte er dann die U19 von RB und war zudem als Sportlicher Leiter für den Leistungsbereich von U16 bis U23 zuständig.

Ab 2017/18 hätte sich Beierlorzer voll auf seine Aufgabe als Sportlicher Leiter des Leistungsbereichs konzentriert, doch nun entschied er sich für eine ganz neue Herausforderung: „Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass mich eine Tätigkeit als Chef-Trainer im Profibereich reizen würde. Nach den Gesprächen mit Christian Keller war für mich klar, dass jetzt der richtige Zeitpunkt und die richtige Situation für diesen Schritt gekommen ist“, erklärt der 49-Jährige. „Auf uns alle wartet eine herausfordernde Saison in der 2. Bundesliga, auf die ich mich ganz einfach riesig freue. Die Mannschaft und der gesamte Verein haben eine sehr gute Entwicklung genommen. Wir werden nun auf allen Ebenen gemeinsam hart daran arbeiten müssen, dass der Jahn diese Spielklasse erstmals in seiner jüngeren Historie auch halten wird.“

Mersad Selimbegovic wird Co-Trainer

Als Assistenten stehen Achim Beierlorzer Andreas Gehlen (Co-Trainer) und Kristian Barbuscak (Torwart-Trainer) zur Seite. Außerdem stößt Mersad Selimbegovic als Co-Trainer zum Trainerteam. Der 35-Jährige ist bereits seit 2006 im Verein. Er absolvierte als Jahn Profi knapp 100 Pflichtspiele für den SSV und gehörte unter anderem beim Zweitligaaufstieg 2012 zum Kader. Im selben Jahr musste der Innenverteidiger seine Karriere allerdings auch wegen hartnäckiger Verletzungsprobleme frühzeitig beenden. Nachdem er in der Folge als U23 Co-Trainer von Ilija Dzepina arbeitete, übernahm er zur abgelaufenen Saison das Amt des U19-Chef-Trainers. Zudem wurde er Koordinator und Sportlicher Leiter des Leistungsbereichs (U16- bis U21- Junioren) im Nachwuchsleistungszentrum Jahnschmiede. Diese Position hat Selimbegovic auch in Zukunft inne, um eine noch intensivere Verzahnung der Jahnschmiede mit den Jahn Profis zu gewährleisten.

Zum Trainingsauftakt findet heute ab 12.30 Uhr der obligatorische Laktattest der Jahn Profis statt. Dafür treten die Spieler in Gruppen beim Rebest Fitness Club, dem Jahn Fitness Partner, an. Am morgigen Dienstag bittet Achim Beierlorzer ab 10 Uhr zur ersten öffentlichen Trainingseinheit auf dem Trainingsgelände am Kaulbachweg.

"Schlafender Riese in der Oberpfalz"

Der neue Mehrheitseigener des SSV Jahn Regensburg spricht noch vor dem Saisonstart der 2. Liga von einer Zukunft der Oberpfälzer in der Fußball-Bundesliga. «Ich sage ganz klar: Eine Stadt wie Regensburg mit diesem Einzugsgebiet und dieser Wirtschaftskraft gibt definitiv einen Erstligastandort her!», sagte Investor Philipp Schober der «Mitteldeutschen Zeitung» am Wochenende. «Der Jahn ist bildlich gesprochen ein schlafender Riese.»

Nach dem Aufstieg des Jahn von 3. in die 2. Liga hatte Schobers Firma Global Sports Invest AG rund 90 Prozent der Anteile an der Profi-Abteilung der Regensburger übernommen. «Hier ist Großes möglich», meinte Schober vor Beginn der Saisonvorbereitung.

 

 

dpa/PM/LH