Denkmalgeschütztes Haus brennt nieder

Der Nachbar einer 82-jährigen Frau aus Atzenzell bemerkte am Sonntag gegen 11:00 Uhr starken Rauch, der aus dem Dach qualmte.  Er begleitete die alleinige Bewohnerin aus dem zunächst noch rauchfreien Erdgeschoss in seine Wohnung, im Dachgeschoss waren bereits Flammen zu erkennen. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Trotz zügigem Eintreffen der Feuerwehr konnte dann nicht mehr verhindert werden, dass das unter Denkmalschutz stehende Bauernaus vollständig niederbrannte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 210000 Euro. Brandursache war ein Kaminbrand, ein Verschulden der Brandleiderin, die zuvor ihren Holzofen einheizte, ist auszuschließen.

 

pm