Demonstration gegen Baumfällaktionen an der Donau

Der Bund Naturschutz und die Kreisgruppe Regensburg haben am Sonntag zu einer Demonstration gegen die Baumfällaktionen an der Donau aufgerufen. Am Pfaffensteiner Wehr machten sie ihrem Ärger Luft: Es hätte auch Alternativen zum Kahlschlag an der Donau gegeben. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, zu der auch das Wasser- und Schiffahrstamt Regensburg gehört, hat vor kurzem mit der Standsicherung von Hochwasserdämmen entlang des innerstädtischen Donaulaufs begonnen. Die Organisatoren der Demo wollen mit der Aktion einen kurzfristigen Stopp der Fällaktionen und den Einsatz eines runden Tisches, an dem auch Bürger und Umweltverbände beteiligt sind, erreichen.

 

17.02.2013 / MaG