Das Sportwochenende kompakt

Diese Themen erwarten Sie heute im Kneitinger Sportstudio

Spindellauf:

Sie kennen doch bestimmt das Gefühl, wenn sie mit dem Auto in einem Parkhaus ganz nach oben fahren. Da wird einem schon mal mulmig im Bauch. Wenn sie das ganze auch noch schnellst möglich laufen sollen und dabei 600 Höhenmeter bewältigen wird das ganze ziemlich anstrengend. 5 Jahre Spindellauf – 5 Jahre ausverkauft – 5 Jahre positiv verrückte Läuferinnen und Läufer.

ESV – Waiblingen:

Zwar nicht gewonnen aber einen wichtigen Achtungserfolg haben die Handballdamen vom ESV am Wochenende in der Dritten Liga gefeiert. Mit 27:27 trennten sich die Eisenbahnerinnen unentschieden beim VfL Waiblingen. Franzi Peter verwandelte kurz vor dem Ende nervenstark den entscheidenden Siebenmeter zum Endstand. Trainerin Judith Pimpl bescheinigte ihrer Mannschaft diesen Punkt förmlich erzwungen zu haben. Durch das Remis schöpft der ESV jetzt neue Hoffnung sich schnellstmöglich von der Abstiegszone abzusetzen. Am nächsten Samstag geht’s dann zu Hause gegen Bietigheim II.

Schützen Kelheim-Gmünd:

Nach diesem Wochenende dürfen auch die Schützen des SV Kelheim-Gmünd wieder feiern. Durch zwei Siege sind die Niederbayern jetzt Südmeister in der Luftpistolen-Bundesliga. Gegen Thumsenreuth am Sonntag gab es einen glatten 5:0 Sieg und auch gegen Dynamit Fürth waren die Verhältnisse nach dem 4:1 schnell gerade gerückt. Am 04. Februar kämpft der SV Kelheim-Gmünd dann um die Deutsche Meisterschaft wenn mit der Bundesliga Nord verzahnt wird. Übrigens herrscht in Niederbayern doppelte Freude. Auch die Zweite Mannschaft schaffte die Südmeisterschaft in der 2. Bundesliga

Regensburg Baskets:

Für die Regensburger Basketballer verlief der Start ins neue Jahr nicht gerade ideal.

Im ersten Spiel der Rückrunde am Samstag setzte es eine deutliche 88:69-Niederlage zu Gast bei den Würzburg Tropics. Diesen Schlag gilt es nun schnell zu verdauen. Immerhin stehen in den kommenden Wochen wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten an.

EV Regenburg – Höchstadt:

Vor 2.080 Zuschauern steckt der EV Regensburg zum Abschluss der Hauptrunde eine 3:5-Niederlage gegen die Höchstadt Alligators ein. Nun startet die Meisterrunde am kommenden Freitag. Zu Gast im Kneitinger Sportstudio ist heute Tomas Gulda.

Testspiel Jahn – Fürth:

Eigentlich sollte der SSV Jahn Regensburg am Samstag gegen die erste Mannschaft von Greuther Fürth testen, aufgrund der schlechten Platzverhältnisse hat der 2. Ligist kurzfristig das Spiel abgesagt. Die Begründung: Die Fürther wollen nicht auf einem Kunstrasen spielen. Vielleicht kam dann aber doch der attraktivere Gegner für Fürth dazwischen, kurzfristig haben die Kleeblättler nämlich gegen Ingolstadt getestet.