Positive Wirtschaftslage: Die Konjunktur im ostbayerischen Handwerk hat im ersten Quartal 2017 einen neuen Höchstwert erreicht. Das meldet die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. Demnach liegt der Geschäftsklima-Index bei 43 Prozentpunkten. Grund hierfür ist der Zuwachs an Aufträgen, unter anderem im Bauhauptgewerbe. Dazu gehören Hoch- und Tief- sowie Straßenbauunternehmen. Auch die Zahl der im Handwerk beschäftigten Personen ist angestiegen. Seit Jahren habe das Handwerk in Ostbayern nicht mehr so positiv in die Zukunft geblickt, heißt es.

pm/LS